Midsommar Kranz Schweden
Midsommarbaum Schweden

Mittsommer
in
Schweden

Mittsommer - Das schwedische Fest

Das schwedische Mittsommerfest, ein spirituelles Erlebnis für alle Sinne.

Mittsommer (schwedisch: Midsommar) wird in Schweden immer am Samstag zwischen dem 20. Juni und dem 26. Juni eines Jahres gefeiert. In diesem Jahr fällt Mittsommer auf den 23. Juni. Es handelt sich dabei zwar nicht um einen gesetzlichen Feiertag, dennoch bleiben die meisten Geschäfte landesweit geschlossen. Immerhin ist es nach dem Weihnachtsfest die zweitgrößte Festlichkeit in Schweden. Die Veranstaltungen zeichnen sich dadurch aus, dass so gut wie alle Bürger mit einbezogen werden. Es ist also ein großes Fest nicht nur von Familien, sondern auch von Verwandten, Freunden, Bekannten, Nachbarn und auch Urlaubern, die sich gerade dann in Schweden aufhalten. Feierlichkeiten finden auch auf dem Land statt, zu diesem Zweck gibt es auch Pilgerungen von den Städten aufs Land. Das Mittsommerfest in Schweden hat jedoch keinerlei religiösen Bezug. Eine besonders wichtige Tradition bildet der Tanzreigen um die Mittsommerstange, die Beteiligten fallen dann auf durch einen besonders bunten Blumenschmuck auf dem Kopf. Dabei werden landestypische Lieder gesungen und es fließt reichlich traditioneller Kräuterschnaps, den nicht nur die Einheimischen sehr schätzen. Auch der kulinarische Aspekt kommt in Form von typisch schwedischen Spezialitäten natürlich nicht zu kurz. Besonders begehrt sind die ersten Frühkartoffeln, welche gerne mit Frühlingszwiebeln, eingelegten Heringen, Sauerrahm oder Knäckebrot mit Käse gereicht werden. Nach diesem durchaus üppigen Mahl darf auch ein Nachtisch nicht fehlen, sehr gerne wird für diesen Zweck als Dessert frische Erdbeeren mit Sahne verzehrt. Midsommar in Schweden ist ein Tag, der üblicherweise und überwiegend im Freien verbracht wird, wenn das Wetter denn mitspielt. Für viele Schweden ist das Mittsommerfest der eigentliche Höhepunkt des Jahres, oftmals mit Beginn eines fünfwöchigen Jahresurlaubs.

IM GANZEN LAND FINDEN ZAHLREICHE RITUALE UND AKTIONEN STATT

Für den Fall des schlechten Wetters können einige der Veranstaltungen auch in Innenräumen stattfinden. An diesem Tag zelebrieren die Schweden auch ihr besonderes Nationalgefühl. Als sichtbares Zeichen dafür wird die schwedische Flagge an vielen Orten bis über Nacht gehisst, obwohl die staatlichen Empfehlungen dahingehend sind, diese bis spätestens 20:30 Uhr wieder einzuholen. Der Freitag vor dem Mittsommer wird als Mittsommerabend bezeichnet. Durch verschiedene dann bereits stattfindende Aktionen und Veranstaltungen wirft dieser Freitag bereits seine Schatten auf das bevorstehende Mittsommerfest hinaus. Üblicherweise wird am Tag vorher ein reichlich verzierter Baumstamm aufgestellt, geschmückt mit allerlei Laub und Blumen. Um diesen Baumstamm darf dann am Mittsommertag nach Herzenslust getanzt werden. Zum Mittsommertag ist es die besondere Aufgabe von unverheirateten Frauen bestimmte wilde Blumen zu pflücken. Es handelt sich dabei um die sieben Sorten Klee, Veilchen, Vergissmeinnicht, Glockenblumen, Wollgras, Margeriten und Timotheus Gras. Diese Blumen und Kräuter werden als Gemisch über Nacht unter das Kopfkissen gelegt. Der Sinn dieses Rituals besteht darin, dass den unverheirateten Frauen im Traum derjenige Mann erscheinen soll, den diese später einmal heiraten werden. Obwohl dieser Brauch auf Legendenbildung beruht, lebt die mythische Vorstellung darüber auch heute noch auf und wird daher vielerorts immer noch gerne praktiziert.

 

Mittsommertanz

 

Schwedisches Fest mit besonderer Betonung von übernatürlichen Heilkräften

Falls die Damen ihren Traum jedoch verraten, wird dieser wie eine Seifenblase zerplatzen und also nicht in Erfüllung gehen können, so die Erzählungen der Legende. Dies ist aber nur eines von mehreren mythischen Ritualen, die den Mittsommertag als schwedisches Fest auszeichnen. Es gilt also zu Recht als ein Fest, bei dem sich Himmel und Erde berühren und deshalb auch ganz besondere Kräfte wirken sollen. Es ist auch ein hoch spiritueller Tag, wenn auch völlig ohne irgendeinen religiösen Bezug. Dieser ganz besondere Tag dient insbesondere auch der zwischenmenschlichen Kommunikation, es ist somit eine ganz besondere Zeit des Kennenlernens von anderen Menschen. Die schwedische Bevölkerung gilt um die Mittsommertage herum als besonders offen. In dieser Zeit finden auch überproportional viele Hochzeiten statt. Hoffnungen machen sich aber auch viele gesundheitlich geplagte Zeitgenossen, denn den Mittsommerritualen wird nachgesagt, dass sie Leid lindern und Krankheiten sogar heilen können. Menschen mit einer offenen geistigen Haltung werden bei gesundheitlichen Problemen vom Mittsommertag in Schweden also besonders profitieren können. Dazu gibt es auch eine Legende aus dem nordischen Volksmund. Werden am Mittsommermorgen frischer Tau und bestimmte Arten von Blumen gesammelt, so sollen damit beinahe alle Leiden kuriert werden können. Die traditionelle Überlieferung rät allerdings strikt davon ab, um die Mittsommertage herum in schwedischen Gewässern zu baden. Grund ist ein Wassergeist namens Neck, der am Mittsommertag umhergeht und mit seinem einladenden Violinenspiel badende, unachtsame Zeitgenossen in den Tod lockt.

Verbringe deinen Ferienhausurlaub während dem Mittsommerfest in Schweden - Ein unvergessliches Erlebnis!

Damit du den Mittsommer in Schweden ebenso feiern und das tolle Erlebnis genießen kannst, bieten wir Euch bei Schwedenliebe eine feine Auswahl an großartigen Ferienhäusern in Südschweden an. Egal ob Ihr alleine, mit Eurem Partner oder mit der ganzen Familie inklusive Haustier das Mittsommerfest erleben wollt – bei uns findet Ihr das passende Ferienhaus in Schweden. 

Jetzt Ferienhaus in Schweden in suchen